Kurzprofil der Universität Koblenz-Landau

Die Universität Koblenz-Landau ist eine junge, mittelgroße Universität, die 1990 aus einer Erziehungswissenschaftlichen Hochschule hervorgegangen ist. Eine Besonderheit der Universität ist ihre Struktur mit den beiden Campi in Koblenz und Landau sowie der Hochschulleitung und zentralen Verwaltung in Mainz. Insgesamt studieren derzeit etwa 16.000 Studierende an der Universität Koblenz-Landau, davon … internationale Studierende. Am Campus Koblenz sind über 8.000 Studierende eingeschrieben, davon … internationale Studierende.


Studiert und geforscht wird an den beiden Campi Koblenz und Landau in insgesamt 8 Fakultäten. Aktuelle Forschungsfelder der Universität konzentrieren sich auf die Bereiche der Bildung, Umwelt und Informatik sowie der Geistes- und Sozialwissenschaften. Neben deutschsprachigen BA- und MA-Studiengängen bietet die Universität auch internationale englischsprachige Studiengänge im Bereich der Umweltwissenschaften, Informatik, angewandten Mathematik sowie Materialwissenschaften an.


Ein zentraler Profilbereich der Universität ist der Wissens- und Technologietransfer. In diesem Sinne unterstützt die Universität ihre Studierenden und Absolventen dabei, ein eigenes Unternehmen zu gründen, und fördert allgemein die Gründungskultur an der Hochschule.


Der an der Mosel gelegene Campus Koblenz ist modern und überschaubar und ermöglicht den Studierenden eine gute und schnelle Orientierung. Studiert wird in kleinen Gruppen, die den direkten Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden ermöglichen. Abgerundet wird das Studium durch ein reges Studentenleben, insbesondere durch die jedes Semester von Studierenden organisierte Sommer- und Winteruniversität.